Die 5 wichtigsten Punkte bei der Sonderwunschabwicklung

Viele Unternehmen lassen eine Menge Geld bei der Sonderwunschabwicklung liegen und verpassen somit nicht nur die Möglichkeit Kosten zu sparen, sondern  übersehen darüber hinaus auch eine zusätzliche Einnahmequelle.

In diesem Artikel möchten wir die 5 wichtigsten Punkte bei der Sonderwunschabwicklung aufzeigen, die den Sonderwunsch Meister auch bei Ihrem Wohnprojekt unverzichtbar machen.

Die 5 wichtigsten Punkte bei der Sonderwunschabwicklung

  • Kommunikation mit Kunden verbessern

Die Sonderwunschabwicklung beginnt bereits bei der Vermarktung ihres Projektes. Stellen Sie sicher, dass auch Ihre Makler wissen, was genau dem Interessenten angeboten werden kann bzw. was man auf Fragen in diese Richtung im Idealfall erwidert. Genau aus diesem Grund setzen unsere Kunden den Sonderwunsch Meister bereits in der Vermarktungsphase ein, um jedem Kaufinteressenten und dem Makler eine Informationsstütze zu geben.

Sonderwünsche als zusätzliche Einnahmequelle

Zu diesem Thema wird Gründer und CEO, Milan Zahradnik am ImmoDienstag einen Vortrag im Wiener Looshaus halten. Wie das mit den Sonderwünschen als zusätzliche Einnahmequelle funktionieren soll, wird er in diesem Vortrag näher erläutern und durch passende Beispiele untermauern. Den dazugehörigen Blog Beitrag finden sie HIER.

Sonderwünsche als zusätzliche Einnahmequelle

Sonderwünsche als zusätzliche Einnahmequelle bei Wohnprojekten?

Wie das funktionieren soll, möchten wir in diesem Beitrag näher erläutern und durch passende Beispiele untermauern.

Sonderwunsch Meister wurde ursprünglich zur Optimierung der externen bzw. internen Kommunikation und dem damit verbundenen Verwaltungsaufwand entwickelt. Interessanterweise hat sich im Zuge der ersten Projekte ein weiterer Aspekt herauskristallisiert, der einen wesentlichen Bestandteil der aktuellen Softwarelösung ausmacht.

Sonderwunsch Meister Demo 1.2

Sonderwunsch Meister entwickelt sich weiter

Mit dem aktuellen Release haben wir zwei neue Features in den Sonderwunsch Meister implementiert, die sowohl Wohnungskäufer, als auch Sonderwunsch Beauftragten begeistern werden. In diesem Artikel gehen wir auf die neuen Entwicklungen ein und möchten einen groben Überblick hinsichtlich der Vorteile aufzeigen.

Sonderwunsch Meister für Bauträger

Im folgenden Beitrag gibt es die wichtigsten technischenVorteile zum Sonderwunsch Meister für Bauträger

Fristen, Kommunikation und Dokumentation

Über die Vorteile aus der Sicht von Marketing und Verkauf haben wir bereits einen Beitrag gebracht, den man hier gerne nochmals nachlesen kann. Die Sicht des Sonderwunsch-Beauftragten ist jedoch genauso wichtig wenn nicht sogar wichtiger.

Sonderwunsch Meister ist darauf ausgerichtet bei der Abwicklung von Sonderwünschen als unterstützende Plattform einen wesentlichen Beitrag in Sachen Optimierung von Kommunikation, Einhaltung von Baufristen und umfangreicher Dokumentation zu gewährleisten. Schauen wir uns das Ganze mal im Detail an:

Sonderwunschabwicklung als Umsatz-Booster

Dieser tolle Artikel wurde auf Extended Media veröffentlicht und beschreibt recht gut die Kernidee von Sonderwunsch Meister

Kann die Sonderwunschabwicklung bei Wohnprojekten als Umsatz-Booster funktionieren?

Unter gewissen Umständen auf jeden Fall! Bei vielen Wohnprojekten wird die Sonderwunschabwicklung noch immer eher als lästig empfunden und sowohl Organisation als auch Kommunikation vernachlässigt. Nur Wenige erkennen jedoch das Potential hinsichtlich Verkauf und Umsatzsteigerung.

Sonderwunsch Meister Erklärvideo

Endlich is es soweit!

Bekanntlich sagen Bilder mehr als 1.000 Worte. Das würde also bedeuten, dass unser Sonderwunsch Meister Erklärvideo eigentlich keine Fragen offen lassen sollte.

Wir sind uns aber sicher, dass dies nicht der Fall sein wird und das ist auch gewollt! Wer also mehr über den Sonderwunsch Meister erfahren möchte – wir stehen jederzeit unter den auf unserer Website angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

Die Anmeldung zur Sonderwunsch Meister DEMO finden Sie hier.

Marketing Automatisierung für den Immobilien-Bereich

Marketing Automatisierung wird immer mehr ein wichtiger Faktor für die Immobilien Branche, wobei sich das Einsatzgebiet nicht mehr rein auf den Verkauf fokussiert, sondern auch bereits in der Akquise, bei der Immobilien-Verwaltung und im Investor Relations-Bereich erfolgreich eingesetzt wird. Die Möglichkeit zu haben Interessenten oder Kunden in großer Anzahl zu erreichen und die Interaktion zu erhöhen, ist eines der Kernziele von Marketing Automatisierung für den Immobilien Bereich. Wenn man zusätzlich den Faktor Zeit- und Ressourcen-Ersparnis hinzunimmt, kommt man über kurz oder lang nicht mehr um dieses Thema herum.

Immobilien Makler unter Druck

Da kommt was auf die Immobilien-Wirtschaft zu, was vor allem die Immobilien-Makler im Fokus haben sollten!

Es tut sich was im Bereich der Immobilien-Makler! Mit den Services McMakler und Vendomo gibt es zwei Start-Ups in Deutschland die das Geschäft mit den Immobilien verändern möchten. Beide werben mit dem Thema ‘Makler-Provision sparen’ und bieten sowohl ein Service für Miet- als auch für Kauf-Immobilien an. Nun ist das natürlich nichts neues, der Unterschied dabei ist jedoch, dass hier starke Investoren im Hintergrund für genug finanzielle Power sorgen um mehr als nur ‘eine Entwicklung, die man die nächsten Jahre beobachten sollte’ zu werden.

Wie integriere ich eine neue Software in mein Unternehmen?

Wie geht man das nun mit dem sogenannten Change Management an?

Bevor ich im Detail auf die einzelnen Schritte eingehe, möchte ich noch einige allgemeine Worte über dieses Thema verlieren. Vielen Unternehmen vor allem im KMU-Bereich ist es nicht bewusst was für eine Rolle das Change Management spielt und welche Chancen gerade für diese Firmen entstehen, wenn man das mit der organisierten Veränderung richtig angeht. Jedes Unternehmen steht irgendwann vor dieser Herausforderung, Strukturen, IT-Systeme, Prozesse oder einfach nur Verhaltensweisen verändern zu müssen. Was für Konzerne gilt, wo dieses Thema endlich die Aufmerksamkeit erhalten hat die es auch verdient, funktioniert nicht unbedingt eins zu eins für Klein- und Mittelbetriebe. Meistens scheitert es an den Ressourcen, sprich man hat einfach niemanden zur Verfügung der sich explizit mit Change Management auseinandersetzen kann bzw. darf. Ändert das!